Donnerstag, 29. November 2012

'Wow!?!'

Seit zwei Wochen Haarausfall, Ausschlag am Hals, ständig muss man pinkeln und dann Samstagmorgen Übelkeit. „Schatz, bist du etwas schwanger?“, fragte mich der Held grinsend. Klar, wie soll das denn bitte mit der Pille klappen, mh? Eine Stunde später steh ich vor der Arbeit, noch keiner da. Soll ich? Ja, ich tu es. Der Drogeriemarkt ist gleich nebenan, also wird schnell ein Billigtester geholt. Vor dem ersten Fotoshooting wird er schnell gemacht, gewartet und….was? Wie positiv?
Ihr könnt euch gar nicht meine Gefühle in diesem Moment vorstellen. Verwirrung, Freude, Angst, PANIK! Ich habe erst eine Woche später einen Termin beim Frauenarzt bekommen, hab mich aber auch nicht um einen früheren geschert, warum auch? Kann ja nicht, der Test muss sich irren. Dann wurde man doch nervös und es landeten paar Tage später noch drei weitere Tests im Einkaufskorb. Alle samt das gleiche Ergebnis. Positiv, Schwanger, zwei Striche und was es noch für Zeichen an diesen Stäben gibt.
Und jetzt? Wir werden Eltern!
Mittlerweile bin ich im fünften Monat. Die ersten drei Monate sind überstanden, die ständige Übelkeit und das Erbrechen den ganzen Tag über hat aufgehört. In der Zeit hab ich fast sechs Kilo abgenommen.  Nun hab ich ein gesundes Plus auf der Waage und ich kann wieder Bananen riechen!
Jetzt schauen wir uns nach einer größeren Wohnung um. Kindersachen werden im lieben Internet schon angeschaut. Ob blau oder rosa wissen wir noch nicht. Vielleicht in zwei Wochen, nach dem nächsten Arzttermin. Wir sind so aufgeregt und es bleibt spannend.
Schwanger während der Lehre, ich bin etwas ängstlich aber im Moment überwiegt ganz klar die Freunde. Vor allem da man von allen unterstützt wird. Familie, Freunde aber auch die Lehrer und was mir ganz wichtig war der Chef. Ich bin so dankbar dafür.
 
Natürlich habe ich mir eine SchwangerschaftsApp runtergeladen, jeden Donnerstag bekomm ich eine Meldung, heute war es: "Sie sind nun in der 18 Schwangerschaftswoche". Wie aufregend!! Dazu stand, dass man sich nach neuer Musik umhören soll, die man später gerne mit der Schwangerschaft verbindet. Ich habe etwas gefunden, was sogar dem Held richtig gut gefällt. Die gute heißt Ellie Goulding und hat traumhafte Lieder. Der Held und ich haben Sie zu unserer Schwangerschaftssängerin ernannt ;)

 


Kommentare:

  1. Ui, wie aufregend und schön! Ich wünsche dir eine tolle Schwangerschaft, genieße es. Alles Liebe.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Leider ging am Ende doch alles viel zu schnell vorbei, aber anstatt einen mich von innen tretenden Bauch, hab ich nun ein Haarziehmonster, das ich knutschen und knuddeln kann :)

      Löschen