Mittwoch, 30. Juli 2014

MiniHelds Wortschatz


Der MiniHeld ist nun schon 15 1/2 Monate alt, die Zeit rast. So einiges kann er schon und es wird immer mehr, also dachte ich mir, etwas davon hier festzuhalten. Zum Beispiel sein Wortschatz, daran übt er nämlich jeden Tag und das sehr fleißig. Einzelne Wörter versucht er nachzusprechen, was natürlich nur ein Brummen und Nuscheln wird, einfach zu süß! Aber ein paar kann er schon....
Wir schreiben den 30. Juli 2014
(Man darf sich einige Wörter nicht zu klar vorstellen! ;))
 
 MiniHeld - Deutsch
Mama - Mama (oder Frau oder Papa oder hört mich denn keiner!)
Baba - Papa
Oooohma o. Omama - Oma
Oba o. Obaba - Opa, obwohl es nicht so deutlich und häufig gesagt wird
Bawau - PanTau
MauMau - Katze (Lieblings Wort und Tier!)
WaWa o.a. WauWau - Hund
Bagha - Bagger
Brhmbrhm - Auto, Rasenmäher, Epilierer und alles andere was Krach macht
Audo - Auto
Auf oder wenns schnell gehen muss Uff - Auf
Dudududu - Dudududu, wird mit erhobenem Zeigefinger ausgeführt
Doooohr - Tor, kann er seit dem WMSpiel gegen Brasilien 
Ne oder auch Nenene - Nein, ganz beliebt ;)
Dür - Tür
Rauf - Aufstehen, setz/heb mich da drauf
Aaaaarm - Los, nehme mich endlich auf den Arm!!
Pip - Vogel, oder unser Ventilator (der piept beim einschalten halt)
 
...und einige Kleinigkeiten mehr, die ich sicher vergessen und nach und nach noch eintragen werde.
 
 

Samstag, 19. Juli 2014

Das liebe Geld & der Trödelmarkteinkauf

Wir waren gestern auf dem Kindertrödelmarkt bei uns ums Eck. Schön gemacht und es waren wirklich viele Stände bei, wo ich einen Halt einlegen und genauer gucken musste. Klamotten haben mich nicht wirklich interessiert, nicht nur dass das Meiste für Mädchen oder wenn für Jungs dann Winterklamotten waren, vor allem hat MiniHeld davon genug! Mich haben Bücher oder Geschicklichkeitsspiele für Kleinkinder angezogen. Viel haben wir am Ende nicht gefunden, aber über das was wir mitgenommen haben, habe ich mehr sehr gefreut!
Es wurde ein Regenschirm mitgenommen, der leider schon etwas porös ist und bald auseinanderfällt. Aber zum rumalbern, bei leichtem Regen sollte er für einen Euro reichen - bis der bestellte Entenschirm endlich ankommt.
Ein riesen Bauernhof Buch, das beim Kinderarzt geliebt wird. Für 2,50€ ergattert. Darüber habe ich mich wirklich riesig gefreut! (Habe keine Fotos ohne MiniHeld dazwischen machen können, andauernd muss auf ein Tier gezeigt und das passende Geräusch gemacht werden "Muuuh!")
Und ein kleines Fingerpupenbuch, da das große Bauernhofbuch im Kinderwagen gelesen werden wollte, was natürlich nicht ging. Also für paar Cent ein kleines geschnappt und getauscht. Erst hat MiniHeld gemeckert und wollte das große wieder, aber als er merkte, das dort eine Fingerpupe tänzelte, war es auch ganz ok.



Außer dem heißgeliebten Bauernhofbuch spielen wir auch gerne mit Geld. Ja, wir spielen damit, was nicht heißen soll, dass wir zuviel davon haben. Mein Onkel bringt des Öfteren sein Kleingeld vorbei und dann wird es ganz bedächtig vom MiniHeld in die Sparbückse getan. Was ihm auch sehr viel Spaß macht, es vorher zu verteilen. Dann rennt er zu jedem von uns und jeder bekommt etwas von seinem Geld ab. Zwar nicht lange, da das Einsammeln genau so spaßig ist. Hauptsache es landet am Ende in der richtigen Dose.
Bei meinen Eltern hat er eine große Spardose mit einer Eule drauf und Zuhause haben wir eine kleine mit Drachen, sehr süß. Einer der Drachen deckt sich mit einem fünf Euroschein zu. Dort wird auch öfter was rein geworfen, so als meine Cousine mir die Haare gemacht hatte und ich ihr wenigstens das Spritgeld wiedergeben wollte, sie es aber nicht annahm und es dafür dem MiniHeld gab. Bin gespannt wie lange wir brauchen bis sie voll ist. Zwei Jahre? Drei? Oder in ein paar Wochen? 
 




Seht ihr das Katzenshirt? Das war ein einfacher weißer Body, den ich gestern bemalte habe, als ich nicht schlafen konnte. Aber dazu gibt es einen extra Post. Kann nur so viel sagen: Es macht so einen Spaß Klamotten bepinseln zu dürfen!

Donnerstag, 17. Juli 2014

Musizieren

Vor ein paar Wochen hatten wir unseren Probetag in der Musikschule, oder Musikgarten, wie es bei Kleinkindern genannt wird. Man darf es sich nicht wie bei älteren Kindern vorstellen, die Noten und Instrumente lernen müssen, was mit Kleinkindern natürlich nicht machbar wäre. Wir sitzen auf einem Teppich, singen zusammen, trommeln dazu oder fahren auf Mamas Schoß Eisenbahn. Das Singen übernimmt zum größten Teil die Musikleiterin, eine ganze liebe Person, die super mit den Kindern umgeht. Wenn ein Kind jedoch keine Lust hat, das Eisenbahnlied mit zumachen und lieber auf den Teppich umherkrabbelt, ist es auch völlig in Ordnung. Alles ganz locker und entspannt. Jedoch haben eigentlich alle immer gerne mitgemacht und wurden eher selten von anderen Sachen abgelenkt. Das Trommeln oder die Rasseln waren natürlich ganz beliebt. Umso älter die Kinder werden umso mehr sollen sie dann versuchen selber mit zumachen und auch zu singen - aber davon sind wir noch weit weg, jetzt werden erst einmal die Instrumente kennen gelernt und einfach drauf los getrommelt.
Das nächste Mal bekommen wir den Vertrag mit, den wir in Ruhe Zuhause durchlesen können und erst dann müssen wir uns entscheiden ob wir dort bleiben wollen. Aber unser Entschluss ist auf jeden Fall schon gefasst und wir werden ganz wild die nächste Zeit musizieren!


Ganz unscheinbar, eine kleine eigene Welt diese Musikschule - herrlich.

Dienstag, 8. Juli 2014

...wenn ein Reissäckel umfällt...

Eines morgens war der MiniHeld gar nicht so gut drauf. So überhaupt nicht. Wollte sich nicht mit der ollen Mama beschäftigen und gleichzeitig wurde aber auch nichts gefunden, womit man sich alleine unterhalten konnte. Also wurde am Hosenzipfel gezogen und war Mini dann aufm Arm, meckerte er und wollte sofort wieder runter. Stressig. Für uns beide. Bis mir einfiel, dass ich vor ein paar Tagen auf einen meiner LieblingsMamaBlogs was ganz interessantes gelesen hatte. Der Blog heißt Wunschkind - Herzkind - Nervkind und ist wirklich wundervoll! Dort wurde dem Herzkind eine Kiste mit Reis gefüllt und dann herrlich drin rumgespielt. Idee wurde gleich auf Printerest gemopst, was nicht reichte, es wurde auch sofort zum Baummarkt gefahren, eine passende Kiste besorgen und im Lebensmittelladen genügend Reis in den Einkaufswagen geschubst.
Nun war der beste Moment gekommen um sie zu präsentieren. Das Befüllen übernahm der MiniHeld, was sich schon als super spannend erwies. Später kamen Kochlöffel und Co. dazu und gewann dadurch noch mehr Spiel Spaß. Der Morgen war gerettet!
Nachmittags kam meine Großcousine zu Besuch, sie ist 2 1/2 und fragte gleich, was dies für eine komische Kiste sei. Ich lies MiniHeld vorführen, was er am Morgen schon so gerne tat und die beiden waren dann total im Reispieleland gefangen.
Auch MiniHelds Schleichtiere bekamen ihren Auftritt und wanderten durch den Reis, ah ich meinte natürlich durch den Wüstensand, aber seht doch selbst...





Donnerstag, 3. Juli 2014

Nominert

Ich wurde von MüDeJuLis nominiert!
Und da mache ich doch gerne mit. Es gilt 11 Fragen zu beantworten, 11 neue Fragen zu stellen und 11 Blogs die noch relativ unbekannt sind zu nominieren. Dann fang ich doch gleich mal mit den elf Fragen von MüDeJuLis an:
  1. Wie und wann habt Ihr herausgefunden, dass Ihr schwanger seid?
  2. Das war am 01.09.2013. Mein Blogeintrag "Wow!?!" beschreibt nochmal alles genau. ;)
  3. Wie habt Ihr die Geburt eures Kinds erlebt?
    Puff, da fällt mir ein, dass ich noch einen Bericht darüber schreiben wollte, werde ich auch noch nachholen. Aber das sei schon einmal gesagt: Ich glaube nicht, jemals wieder etwas zu erleben, dass so viele verschiedene Gefühle gleichzeitig freisetzt. - Es war überwältigend, dass großartigste was uns bisher widerfahren ist.
      
  4. Was ist euer Traum aus eurer Kindheit?
  5. Hört sich jetzt vielleicht doof an, aber einen wirklichen Traum aus meiner Kindheit habe ich nicht. Ich weiß nur noch, dass ich sehr viel Angs vor dem "Erwachsen-sein" hatte. Daher habe ich mir immer gesagt, niemals meine Kreativität und die Lust am Leben verlieren zu wollen.
  6. Was wollt Ihr eurem Kind unbedingt vermitteln und mitgeben?
    Das er niemals seine Kreativität und Lust am Leben verlieren soll ;) Und das wir als Eltern ihm sein Freiraum lassen, aber immer zur Stelle sind, wenn er uns braucht, egal was er macht.
  7. Welchen Promi findet ihr gut und warum?
    Ähm...irgendwie bin ich nicht so für die PromiWelt. Ich kenne auch nicht alle beim Namen und muss erst überlegen, wer gemeint ist, wenn jemand über Promi X oder Y spricht. Aber wenn ich unbedingt einen nennen müsste und genauer drüber nachdenke, ist es glaub ich Pink. Warum? - Sie kommt mir über die Median, also das was ich so bisher mitbekommen habe, als Mutter und Frau am menschlichsten vor.
  8. Was kocht oderbackt ihr am liebsten?
  9. Ich koche sehr gerne, das ist voll mein Ding, am liebsten irgendwelchen MischMasch aus ganz viel Gemüse. Fleisch ist nicht so mein Fall, muss aber auch immer mit, da sonst PapaHeld nichts essen würde ;) Backen ist nicht so meins. Obwohl ich mich auch schon mal drin übe, werde demnächst auch ein Joghurt-Zitronen-Kuchen vorstellen, einfach und lecker!
  10. Was macht euch so richtig wütend?
  11. Ich bin ein ziemlich ruhiger Mensch, mich bekommt man nicht so schnell auf die Palme. Aber was mich die letzte Tage so richtig wütend gemacht hatte, war als ich wieder Mal gesehen habe, wie Nachbarn von Bekannten, ihre Kinder (drei an der Zahl - ein paar Monate alt, ca.2 Jahre und dann ca.10 Jahre) unangeschnallt im Auto sitzen haben und davon rasen. Sind sowieso ziemlich quer denkende Menschen, da geht so einiges schief, vor allem im Umgang mit den Kindern.
  12. Was mögt ihr ganz besonders?
  13. Mein Leben - Dass mein MiniHeld da ist, dass er ist wie er ist, dass PapaHeld ihn so sehr liebt, dass ich PapaHeld nach fast acht Jahren immer so wie am Anfang liebe, dass ich kreativ sein kann, dass ich fotografieren kann, dass wir in unsere neue Wohnung gezogen sind u.s.w.
  14. Was fandet ihr am 1.Geburtstag eures Kindes am schönsten und faszinierendsten, am anstrengendstes?
  15. Am schönsten - Den ganzen Tag.
    Am faszinierendsten - Wie lieb alle an ihn gedacht haben.
    Am anstrengendsten - Es zu versuchen, alles recht zumachen.
  16. Was ist euer lustigstes Erlebnis, dass euch spontan einfällt?
  17. Mh, es passieren so viele tolle, kleine lustige Sachen, dass mir so spontan nichts großes einfällt.
  18. Welche Geschichte, welches Ereignis hat euch besonders berührt?
    Mehrere Ereignisse, die momentan in der Familie von mir und dem PapaHeld passieren. Zum Beispiel, wie ein Kind, gerade 15 von einem Tag auf den anderen krank wird. Also wirklich krank. Wie schnell das Leben sich ändern und verrückt spielen kann. Man weiß einfach nie, was morgen ist.
    Genieße den Tag, als wäre es dein letzter.
    Das sollte man wirklich. Das Beste rausholen und nichts auf morgen verschieben. So "kitschig" es auch klingt, aber da könnte es schon zu spät sein.
Und hier meine 11 nominierten Blogs. Ich hoffe, ihr habt Lust daran teil zunehmen, wenn nicht fühlt euch bitte nicht genervt und ignoriert es einfach!
Viel Spaß!
Hier meine Fragen an euch:
1. Wie leicht bzw. schwer fällt Dir das Bloggen?
2. Weißt Dein Partner davon und was sagt er dazu?
3. Was liest Du am liebsten auf anderen Blogs?
4. Hast Du Dir den Alltag so mit Kind vorgestellt?
5. Könntest Du Dir ein weiteres vorstellen?
6. Hast Du das Gefühl genug Zeit für Dich zuhaben?
7. Fehlt Dir das Schwanger-Sein?
8. Wie verbringst du die freie Zeit am Abend am liebsten?

9. An was denkst Du als erstes, wenn man Dich auf die Geburt deines Kindes anspricht?
10. Möchtest du das nächste Mal was während/an der Geburt anders machen?
11. Und zu guter Letzt: Dein Lieblingsrezept?

 Und hier die Blogs
1. Der ganz normale Wahnsinn...
2. Klein wird groß
3. Kinder und so
4. Mainzer Wohnzimmer
5. Wo die Zwerge regieren
6. Erdbeerpiratin
7. Mom4Mom
9. Mamamamok
8. MamaFrauMensch

Habe keine Elf zusammen bekommen,
aber ich denke, es ist trotzdem okey...oder?