Freitag, 21. März 2014

Weite Reisen

Der PapaHeld hatte Urlaub, den wir gleich genutzt haben, um einen Tag zur TickTackOma zu fahren. Der MiniHeld fand es super. Die beiden hatten sich vorher erst zwei Mal gesehen, trotzdem wiedererkannt - zumindest einer von beiden. Dafür hatten sich beide wieder von Anfang an lieb.


OpaHeld fuhr das HeldenMobil, weswegen Papa sein Buch lesen konnte. Ich saß hinten beim Mini. Der schlieF die ersten zwei Stunden seelenruhig. Was habe ich es genossen mal wieder mit Kopfhörer Musik zu hören (seit seiner Geburt traue ich es mir nicht mehr, da ich Angst habe, ihn zu überhören), zog die Mütze über die Augen und döste. Die letzte Stunde Fahr bekamen wir dann auch wach irgendwie um.


Bei TickTackOma angekommen gab es erst einmal Essen. Essen ist immer gut. Da der MiniHeld zu aufgedreht war für ein Mittagsschläfchen gingen wir auf den Spielplatz, der gleich nebenan war.
 
 
 
 
Wenn ihr meint, dort gibt es doch noch nichts für Babys, falsch! Der Mini hatte jede Menge Spaß und wir konnten fast alles mit ihm ausprobieren, mehr als wir dachten.



Leider gab es auch Sachen, die er nicht durfte - so wie Stöcke essen.
Mein Lieblingsbild, hihi.
 

Ok, nein, das ist mein Lieblingsbild.
Ein ruhiger Moment auf der Schaukel, HeldenKuschel.

Oh verdammt, Kamera entdeckt, schnell weg...

Dort gab es auch eine Babyschaukel. Kam super an.

 Die Schwiegereltern haben nun auch eine im Garten, er liebt sie.


Oje, sollen wir es wirklich wagen?
 

Ja! ....und er wollte nochmal.
 
 
TickTackOma und ihr Sohn (OpaHeld) machten währenddessen Pause in der Sonne.
 
 
 
 
 
Wir entdeckten neue Spielgeräte und testeten weiter auf Babytauglichkeit - bestanden.
 
 
Irgendwann war dann aber doch Schluss und wir gingen rein für ein Schläfchen - dachten wir. Leider war der MiniHeld damit gar nicht einverstanden und machte die Wohnung von TickTackOma unsicher. Sein Lieblingsplatz war unterm bzw. aufm Rolltisch.

 ...und dann ging es auch schon wieder Heim. Erst musste etwas abgelenkt werden, die Schnullerbox ist super dafür. Schnuller selbst mag er nicht mehr, seit er einmal etwas verschnupft war, aber die Box ist immer wieder klasse. Dann schlief er doch bis kurz vorm Schluss ein und ich musste nur die letzte halbe Stunde während der Fahrt entertainern.


Das war unser Tag in Frankfurt. Nächstes Mal machen wir die Stadt unsicher!
Bis dahin muss der Mini erst einmal Laufen lernen.





Kommentare:

  1. Hey meine Liebe,
    was für wunderschöne Fotos. :) Ich mag auch das Kuschelbild aber finde es auch total niedlich wo dein Sohnemann herumquarkt. Sieht einfach nur niedlich aus und ich freue mich auf weitere Einträge und Bilder von Dir. Ich genieße es immer deine Bilder zu schauen und diese waren auch wieder total toll. Ihr seid eine süße und tolle Familie. :)

    Liebste Grüße,
    Anna Rosenhimmel von kinderkramundwolkenmist.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,
      ganz herzlichen Dank!
      Wird mir ganz warm ums Herz, so was hört man (Frau ^^) doch gerne :)
      Werden ganz sicher welche folgen, sind auch schon aufm Rechner, werden bald kommen ^^

      Löschen
  2. Danke für deinen Lieben Post :)))
    Die zwei Zähne… Man könnt sie einfach aufessen. Und Stöcke essen war bei uns auch sehr beliebt. Dann hat es aufgehört und ich dachte wir sind die "ich will wissen wie alles schmeckt" Phase rum. Aber dann sah er beim spazieren gehen wie der Hund, dass Stöckchen aus dem Wasser holt und schwupp die wupp schmeckst uns auch wieder :D

    Allerliebst kiki


    AntwortenLöschen